Home

Kampagne
# bei uns geht es rund

Machen Sie mit!

ZIRKULÄRE WERTSCHÖPFUNG IM KONTEXT DER KLIMA-UND NACHHALTIGKEITSPOLITIK DES KREISES LIPPE

In vielerlei Hinsicht hat der Kreis Lippe ein besonderes Rollenverständnis bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben. Im Rahmen des Zukunftskonzeptes Lippe 2025 baut der Kreis sein Engagement im Bereich zirkulärer Wertschöpfung gezielt aus. Dazu tragen auch gezielt eine Vielzahl von Projekten bei. Der Kreis Lippe ist mit dem European Energy Award in Gold re-zertifiziet und schnitt dabei als bester Kreis in Deutschland ab. Weitere Anknüpfungspunkte sind der Masterplan 100 % Klimaschutz, MONITOR NACHHALTIGE KOMMUNE (Bertelsmann Stiftung), Ökoprofit, Evolving Regions (Klimafolgeanpassung), HyDrive-OWL (Förderung Wasserstoffinfrastruktur). Bei Lippe Re-Klimatisiert kooperiert der Kreis Lippe mit vier Gemeinden im Kontext politisch breit getragener Prozesse und Projekte zur Nachhaltigkeit und zum Klima- und Ressourcenschutz. Im Rahmen der Regionale 2022 UrbanLand entsteht derzeit die Klimaerlebniswelt Oerlinghausen. Hier wird Umweltbewusstsein einerseits und das Bedürfnis naturnaher Freizeitgestaltung andererseits miteinander verknüpft. Dies eröffnet ein besonderes touristische Potential. In den modularen Gebäuden werden die Ursachen des Klimawandels und der Klimafolgeanpassung dargestellt. Mit dem Innovation SPIN entsteht derzeit ein Think Tank für den Mittelstand. Ein besonderes Highlight ist die Gründung der Klärschlammverwertung (KSV) OWL GmbH. Hier entsorgen zukünftig gemeinsam 76 Kommunen, nämlich die vollständige Gebietskulisse Ostwestfalen-Lippe (entspricht dem Regierungsbezirk Detmold) alle kommunalen Klärschlämme der Region bis 2043. Ab 2029 gilt gleiches auch für ein gemeinsames Phosphor Recycling (www.kreis-lippe.de). Um die gesteckten Klimaziele in Lippe zu erreichen sowie die Abfall- in eine Kreislaufwirtschaft umzusteuern, ist das Vorantreiben der zirkulären Wertschöpfung ein ganz entscheidender und zwangsläufiger Prozess.