Lippe goes circular

Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Infrastrukturentwicklung im Kontext des Zukunftskonzept Lippe 2023

Lippe als Träger des European Energy Awards in Gold und als „Masterplan 100 Prozent Klimaschutz“-Kommune sowie im Beirat der Bertelsmann Initiative CircularOWL ist eine der deutschlandweit führenden Kreise im Klimaschutz. Das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen wählte den Kreis Lippe als eine von fünf Fallbeispielregionen der Bundesrepublik aus. Mit dem Konsortium Lippe zirkulär wird hier systemische Kreislaufwirtschaft als Treiber ländlicher Entwicklung vorangetrieben und national und europaweit sichtbar.

Klimapositive Region in OWL

Lippe übernimmt regionale Verantwortung. Ob im Bereich der Erneuerbare Energien, der Einsatz von grünem Wasserstoff, klimafreundlicher Mobilität, mehr Energieeffektitivität beim Bauen und beim Produzieren.

Lippe zirkulär trägt die Vision des Kreises zusammen mit Ostwestfalen zur klimapositiven Region OWL zu werden, also mehr CO2 der Atmosphäre zu entziehen als zu erzeugen in seine tragfähigen Netzwerke mit Fokus auf eine enkelgerechte Zukunft. Dabei wollen wir deutschlandweit Vorreiter sein. Vernetztes Denken und Handeln ist hierfür unabdingbar.

 

Zirkuläres Denken und Wirtschaften – Umsetzen der Nachhaltigkeitsprinzipien

Das Konsortium ist den Prinzipien der Nachhaltigkeit und den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen verpflichtet. Dieser Nachhaltigkeitsbegriff umfasst sowohl ökologische, wie ökonomische und soziale Nachhaltigkeit. Vernetztes Denken und Handeln sind hier gefragt – und die effektive Verflechtung der unterschiedlichen Themenfelder. 

Digitalisierung – Handwerkszeug für zukunftsfähige Entscheidungsroutinen

In Ostwestfalen-Lippe engagieren sich viele Akteur:innen bereits seit Jahren in verschiedenen Innovationsnetzwerken, um zirkuläres Denken und Wirtschaften zum Standard werden zu lassen. Das hat das Bundesinnenministerium veranlasst, „RE-BUILD-OWL“ als bundesweites Vorhaben zu fördern. Aufbauend auf den vielfältigen Aktivitäten der Kommunen, Unternehmen, Hochschulen und Verbänden in Ostwestfalen-Lippe wird im Modell erprobt, was nachfolgend in ganz NRW und darüber hinaus als Roadmap für eine Circular Economy im Baubereich dienen soll.

Das Konsortium Lippe zirkulär

Einzigartig ist die Initiierung des Konsortiums Lippe zirkulär. Mittlerweile umfasst das Konsortium mehr als 40 Akteure aus Wirtschaft, Gesellschaft, Forschung sowie kommunaler Politik und Verwaltung. Gemeinsam fokussieren die Beteiligten sich auf tragfähige Prozesse nachhaltigen und zirkulären Wirtschaftens. Denn kommunale Daseinsvorsorge ist mehr als die Umsetzung von Pflichtaufgaben, sie ist verbunden mit dynamischen und gleichberechtigten Prozessen. Das bedeutet auch, die Resilienz einer Region zu optimieren.

Aktuelles

Veranstaltungen

Transferplattform „Zirkuläres Bauen“ online

„Zirkuläres Bauen“ für einen sparsamen Flächenverbrauch Wie bauen Kommunen für eine zirkuläre Zukunft? Mit RE-BUILD-OWL (Heimat 2.0) entwickelte der Kreis Lippe eine digitale Innovations- und Transferplattform, die das zirkuläre Bauen

Mehr lesen»
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors