Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wertstoffe – Orte der Zukunft | Part 3

1. Dezember 2020 I 14:00 - 16:00

WERTSTOFFE – Orte der Zukunft | Dienstag 01. Dezember 2020 | 14 – 16 Uhr

Der dritte Austausch über neue Perspektiven. Wie müssen/sollen wir aktiv werden? Welche Ansätze – möglicherweise weg vom reinen Entsorgen und der Schulung von Trennverhalten hin zu neuen Spaces mit „anderen“ stylischen Features. Egal, ob digitale Ansätze oder das Neudenken von Dienstleistung – wohin kann die Reise gehen, um heimische Stoffkreisläufe zu schließen und damit regionale Rohstoffsicherheit anzustreben.

Ortsbesichtigung

Müll als wertvolle Ressource. Wertschätzt man Abfälle und „behandelt“ man sie nach den Regeln der Wirtschaft, entsteht Nachfrage. Die Agenda 2030 verfolgt das Ziel mehr Abfall recyclingfähig zu machen – also schon beim Produktdesign sowie in der Produktion an das spätere Recycling zu denken. Recycling zu standardisieren, den Müllsektor wettbewerbsfähig aufstellen und damit im Besten Fall neue Arbeitsplätze und Innovation auf den Weg zu bringen – das ist die angestrebte Vision. Wie müssen/sollen Wertstoffhöfe bzw. Verwertungs- und/oder Entsorgungsanlagen von morgen strukturiert sein? Welche Gestaltungmöglichkeiten/-potenziale haben abfallwirtschaftliche Einrichtungen?

Die Vorträge

Die Vorträge von Christoph Haub | PreZero und Ron van Ommeren | Modulo NL zeigten verschiedene Wege auf um die Funktionsfläche „Wertstoff-Höfe“ mit erweiterten Ansätzen zu denken. Die anschließende Diskussion verdeutlicht, dass zirkuläres Denken und Wirtschaften zunächst das Vordenken von Prozessen benötigt. Ob es der zukünftige Umgang im Bereich Verpackung ist oder Wissenstransfer bezogen auf die Hausmülltrennung u.v.m.. Allgemeiner Konsens war und ist, Aufklärungsarbeit – auch bei den ganz Kleinen – ist erforderlich. Bürgernähe und ein innovativer Dienstleistungsgedanke für die anstehenden Veränderungsprozesse in Richtung zirkulären Denkens, Handelns und Wirtschaftens sehr wichtig. Wertstoffhöfe zu sympathischen Orten zu machen und damit den Nutzen für den Bürger zu erhöhen, könnte hier ein erster Ansatzpunkt sein, so ein Ergebnis der Diskussionsrunde.

Details

Datum:
1. Dezember 2020
Zeit:
14:00 - 16:00