Industrial Pioneers OWL

Hauptgrafik der Veranstaltung Industrial Pioneers OWL
10 Themenräume – 72 Lösungen – 54 Partner
Dienstag, 20. April: Maschinelles Lernen

Maschinelles Lernen ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für vernetzte Fertigung, intelligente Produktionssysteme und neue Geschäftsmodelle. Weltmarktführer der Automa-tisierungstechnik, Forschungs-einrichtungen und Hochschulen zeigen neue Ansätze und innovative Lösungen. 

Universität Bielefeld, Beckhoff, CoR-Lab, Dataninja, FH Bielefeld, Fraunhofer IOSB-INA, Institut für industrielle Infor-mationstechnik, ITS.ML, Lenze, Technische Hochschule OWL, WAGO, Weidmüller

Mittwoch, 21. April:
Digitaler Zwilling

Die Digitalisierung komplexer Fertigungsprozesse mit dem Einsatz von automatisierten Maschinen sichert unser aller Wettbewerbsfähigkeit.
Basis dafür ist der Digitale Zwilling. Wir präsentieren den aktuellen Stand der Forschung und Beispiele der industriellen Anwendung.

Centrum Industrial IT, CONTACT Software, Fraunhofer IOSB-INA, KEB, Lenze, Phoenix Contact, Rexroth, Technische Hoch-schule OWL, Weidmüller

Donnerstag, 22. April:
K1 in der Arbeitswelt

Wie wird Künstliche Intelligenz die Arbeitswelt verändern?
Im Spitzencluster it‘s OWL entwickeln Forschungseinrich-tungen, Hochschulen und IG Metall neue Anwendungen für Change Management, Kompe-tenzvermittlung und Betei-ligung. Schon jetzt gibt es viele Lösungen für gute Arbeit – beispielsweise AR/VR für Montage und Fernwartung.

it´s OWL, FH Bielefeld, Fachhoch-schule der Wirtschaft, Fraunhofer IEM, Fraunhofer IOSB-INA, Institut für industrielle Infor-mationstechnik, IG Metall, OWL GmbH, Universität Paderborn, Weidmüller.

Freitag, 23. April:
Smart Food Technologies

Die Lebensmittelproduktion er-fordert genaueste Planung und maximale Effizienz. Durch digitale Technologien können Überproduktion und Unter-versorgung vermieden und Ressourcen optimal eingesetzt werden. Hochschulen und Unternehmen in OWL ent-wickeln dafür innovative Ansätze.

OstWestfalenLippe – Where Food meets IT. Smart Food Technology OWL, Technische Hochschule OWL

Montag, 26. April:
Industrial APP Marketplace

Apps für Industrie 4.0 Anwendungen kauft man zukünftig auf Online Markt-plätzen. Wie eine auf Open Source-Entwicklungen basier-ende Lösung aussehen kann, erarbeitet eine offene Community aus Wirtschaft und Wissenschaft in OWL. 

Centrum Industrial IT, Dixeno, Fraunhofer IOSB-INA, Hilscher, Knowtion GmbH, owl maschinenbau, PerFact, Phoenix Contact, SSV Software Systems GmbH, TOSIBOX, WAGO, Weidmüller  

Dienstag, 27. April:
Open Innovation

Open Innovation gilt als das Innovationsprinzip unserer Zeit. Für Organisationen kann es die Lösung sein, um im inter-nationalen Wettbewerb zu bestehen und sich und ihre Produkte oder Leistungen zu-kunftsfähig aufzustellen. 

Fachhochschule des Mittel-stands, Founders Foundation, Pioneers Club, owl maschinen-bau

 

 

Mittwoch, 28. April:
Zirkuläres Wirtschaften

Zirkuläre Wertschöpfung und Nachhaltigkeit gewinnen für die Wirtschaft zunehmend an Be-deutung. Für Unternehmen werden sie zum Innovations- und Qualitätstreiber für neue Produkte und Geschäfts-modelle. Machen Sie mit uns OWL zum zukunftsfesten Produk-tionsstandort.

CirQuality OWL, Energie Impuls; Fachhochschule Bielefeld, Food-Processing Initiative, Innozent OWL, Lippe zirkulär, owl maschinenbau, VDI Bezirks-verein, ZIG OW

Donnerstag, 29. April:
Digitale Plattformen

Digitale Plattformen bündeln den Zugang zu Daten, In-formationen und Services. Sie bringen Angebot und Nachfrage effizienter zusammen als klassische Geschäftsmodelle. Wir zeigen Lösungsansätze für Unternehmen: vom Plattform-navigator über Bausteine für Services bis zur intelligenten Produktentstehung und Weiter-bildungsplattform für IT Se-curity.

Universität Paderborn, Fraun-hofer IEM, Heinz Nixdorf Institut, Institut für industrielle Informationstechnik, it´s OWL, KEB, KI Marktplatz, SICP, Unity, Weidmüller

Dienstag, 4.Mai:
Zirkuläres Wirtschaften

Künstliche Intelligenz, Building Information Modelling und Pro-zessoptimierung: Die Digital-isierung bietet für Unternehmen der Bauwirtschaft viele Ansätze, ihre Produktivität und Effizienz zu verbessern. Wir zeigen, wie neue Technologien das Bauen verändern und wie KMU die digitale Transformation an-gehen können.

OWL GmbH, Eisfeld Ingenieure, Fachwerkstatt Drücker, FH Bielefeld, Fraunhofer IEM, Goldbeck, Handwerkskammer OWL, Hochbau Detert, Schüco