Challenges #beiunsgehtesrund

Am 21.07. gelang der Start unserer Kampagne #beiunsgehtesrund in Lippe und OWL dank Birgit Essling (Leiterin der Geschäftsstelle Lippe zirkulär), Rainer Grabbe (allgemeiner Vertreter des Landrates), Arnd Paas (Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Paderborn-Detmold), Willi Kulke (Leiter LWL-Industriemuseum Ziegelei Lage), Regina Latyschew (Koordinatorin kommunaler Entwicklungspolitik vom Kreis Lippe) und Klaus Drücker (stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Lemgo). Seitdem ist einige Zeit vergangen und etliche Challenges rund ums Thema Nachhaltigkeit haben uns erreicht. Wir von Lippe zirkulär möchten uns für die Beteiligung an #beiunsgehtesrund bedanken und erste Ideen, die ihr uns geschickt habt, würdigen:

Challenge 1: Zigarettenstummel sammeln (von Margarete S.)

Zigarettenstummel findet man leider fast überall. Sie zäumen die Wege in Parks, an Bushaltestellen oder auf Spielplätzen. Oft werden sie nach dem Rauchen unachtsam weggeschnippt, ohne dass man sich über die Gefahr, die von ihnen ausgeht, bewusst ist. Denn selbst, wenn von dem Stummel keine Brandgefahr mehr ausgeht, richten diese enormen Schaden an: Ein einziger Stummel kann bis zu 60 Liter sauberes Trinkwasser vollkommen ungenießbar machen. Damit sind Zigarettenstummel eine riesige Gefährdung für unser Grundwasser. Die Challenge von Margarete S. ist daher ein „Wettbewerb“ im Aufsammeln von Zigarettenstummeln. Ausgerüstet mit Eimer und Müllgreifer sollen dabei die Teilnehmer*innen der Challenge eine Liste führen, wie viele Stummel jeder Einzelne in einer bestimmten Zeit sammeln kann, und wer am meisten schafft, hat gewonnen.

Challenge 2: Waste Diary (von Stefan W.)

Abfall fällt täglich an. Was kann an Abfall reduziert werden oder wie können Ressourcen, die ihren ersten Lebenszyklus hinter sich haben, wieder „benutzt/eingesetzt“ werden. Dabei kann ein Waste Diary, wie es uns von Stefan W vorgeschlagen wurde, behilflich sein. Ziel dabei ist, seinen Abfallverbrauch Tag für Tag zu dokumentieren und das einen Tag, einen Monat, ein Jahr. Das kann in Form einer einfachen Liste, aber auch zum Beispiel eines Blogs mit Bildern sein. Ihr schickt uns Eure Bilder und Kommentare dazu. Wir veröffentlichen und prämieren. Ob Essensreste, Verpackungen von Lieferservice, online-käufen u.v.m. Wer weiß, vielleicht stellt sich dabei heraus, dass man vielleicht doch mit dem Fahrrad zum nächsten Einzelhändler radelt und ohne Anlieferungen einiges an Abfall noch weiter reduzieren kann.

Challenge 3: Masken entsorgen (von Birgit V.)

Masken sind in den Zeiten der Corona-Pandemie allgegenwärtig, fast immer hat man mindestens eine dabei. Natürlich fällt so auch mehr Müll an, denn um sich angemessen zu schützen, sollte man regelmäßig seine Maske austauschen. Doch wohin mit dem „Auslaufmodel“ – die Challenge plädiert für vernünftige Entsorgung. Viel liegen Masken einfach in der Gegend herum. Deshalb ist die Challenge von Birgit V., diese Abfälle aufzusammeln und ein „Vorher-Nachher“-Foto von der entsprechenden Stelle zu machen. Die Welt ist eben viel schöner ohne Abfälle, die überall herumliegen.

Wir bedanken uns bei allen, die ein Teil von #beiunsgehtesrund waren!